section_topline
+49 (0)941 60 71 59 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt unter : +49 (0)941 60 71 59 50
section_navigation
section_slider_header
previous arrow
next arrow
previous arrow
next arrow
+49 (0)941 595 88-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
section_breadcrumbs

Hagelschäden Regensburg/Pentling

section_component
Zieht ein schweres Unwetter mit angekündigtem Hagel auf, versuchen wir unser Auto schleunigst vor dem Entladen des Gewitters sicher unter zu bringen. Oftmals sind wir jedoch mit dem Auto unterwegs oder haben gar nicht die Möglichkeit, dies zu tun. In diesem Falle hoffen wir, dass sich die Hagelkorngröße auf ein erträgliches Maß beschränkt: denn je größer das Hagelkorn, desto höher ist auch die Gefahr für Lack und Karosserie. Stellen wir nach dem Niedergang Schäden in Form von Dellen oder Kratzern fest, lohnt es sich immer, diese professionell ausbessern zu lassen.

Eines vorweg: Ein Hagelschaden kann Kosten von mehreren tausend Euro verursachen und den Wert des Autos beträchtlich mindern. Besonders kostenintensiv sind Reparaturen von Lack- und Blechschäden. Wer über eine Teil- oder Vollkaskoversicherung verfügt, kann sich glücklich schätzen. Denn diese übernehmen in der Regel sowohl die Reparaturkosten der Karosserie als auch die Schadensregulierung von Glasschäden infolge von Hagel. Bei Hagelschlag und Unwetterschäden reicht eine Haftpflichtversicherung jedoch nicht aus. Wer ein Leasingfahrzeug besitzt, sollte den Schaden direkt dem Leasinggeber melden. Diese sind normalerweise für solche Schäden abgesichert.

Für eine Reparatur sprechen zwei Gründe. Und beide haben mit dem Portemonnaie zu tun. Zum einen liegt die Gutachterschätzung meist unterhalb des Realschadens – die Wertminderung ist somit zumeist viel höher als geschätzt. Die Versicherung hingegen begleicht aber immer den Realschaden. Das heißt für Sie, dass Sie durch eine professionelle und fachgerechte Reparatur des Schadens eine Wertminderung vermeiden können und den Wiederverkaufswert hoch halten.

Was wird wie repariert? Bei starkem Hagel wird der Lack stark in Mitleidenschaft gezogen. Insofern muss der Lack meist neu aufgetragen werden. Hierbei reicht es jedoch nicht aus punktuell zu lackieren, die betroffenen Teile müssen komplett neu lackiert werden, wobei der Farbton exakt getroffen werden muss, um einen etwaigen Wertverlust zu vermeiden. Bei starken Blechschäden tendieren einige Werkstätten dazu, Teile wie Kotflügel, Kofferraumdeckel oder Motorhaube komplett zu tauschen. Hierbei werden in manchen Fällen gebrauchte Teile verwendet, was nicht nur die Reparaturkosten, sondern auch den Wiederverkaufswert senkt. Deutlich lohnender hingegen ist es, die Dellen in der Karosserie ausbeulen zu lassen. Diese aus der Automobilindustrie stammende Methode ist nicht nur deutlich günstiger, sondern (falls der Lack nicht beschädigt wurde) bei fachgerechter Ausübung auch umweltschonender.

Achtung: Hierbei raten wir Unerfahrenen von einer Selbstbehandlung von Beulen ab! Denn auch wenn es in diversen Foren heißt, dass kleine Beulen mittels Heißluftpistole, Saugnapf oder Gummihammer selbst ausgebessert werden können, kommt es bei falscher Handhabung meist trotzdem zu Rissen im Lack! Die Folgeschäden und -kosten sind dabei meist höher als die des ursprünglichen Schadens.

Um Wertverlust zu vermeiden, sollten Sie sich deshalb immer Hilfe von Profis suchen!
Der Autolackierer - Tony Stettmer | Autolackierung & Unfallinstandsetzung
Foobar

Unser Rückruf-Service

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Nutzen Sie den kostenlosen Rückruf-Service. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

Der Autolackierer - Tony Stettmer
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben